Zwei Niederlagen! Das schmerzt und macht Wütend.

31.03.2019 – 0:7 Niederlage beim Spitzenreiter – Trainer Angelo D’Apice zum Spiel: „Beim SC Linden hat die Mannschaft in der ersten Halbzeit, kämpferisch dagegen gehalten. Aufgrund eines defensiven Fehlers, ging der Gegner mit 1:0 in Führung. Die Mannschaft reagierte und erspielte sich eine Torchance die zum 1:1 geführt hätte. Der Schiedsrichter griff ein weil er unser Spieler im Abseits sah. Hinzu kam dann ein fragwürdiges Elfmeter der dann zum 2:0 führte. Das krönende war dann Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit wo ein verschossener Elfmeter unserer Mannschaft für noch mehr Unwohl sorgte. Mit Wut im Bauch begann die Mannschaft offensiv um ein Tor zu erzielen, leider wurden dann Räume für den Gegner geschaffen wo sie durch Konter zu weiteren Toren kamen. Ab jetzt hat sich die Mannschaft aufgegeben weil die Endtäuschung doch recht groß war“.

07.04.2019 – 1:5 Niederlage im Heimspiel – Trainer Angelo D’Apice zum Spiel: „Gegen den TSV Saxonia fing das Spiel nicht so gut für uns, kassieren nach bereits zwei Minuten das 0:1! Nach einen Abwehrfehler erzielte der Gegner das 0:2…. Jetzt musste ich die Mannschaft aufrütteln, sie waren nicht im Spiel drin. Das zeigte Wirkung, man erzielte den Anschlusstreffer zum 1:2 durch Matteo Caserta und die Mannschaft war dann richtig gut im Spiel. Das zeigte sich auch in den vielen Torchancen die sich die Mannschaft herausspielte, sie waren kurz davor den Ausgleich zu erzielen. Zum Ende des Spiels kam der Gegner, aufgrund Ihrer sehr guten körperliche Verfassung und unsere Fitness-Defizite zu weiteren Chancen wo eine dann zum 1:3 führte. Das Spiel war damit gelaufen, die restlichen Gegentoren waren die Folge. Ich habe die Mannschaft phasenweise sehr gut gesehen. Wir hatten zwischenzeitlich zwei Chancen um auszugleichen, hatten aber in den Situationen nicht die nötige Kaltschnäuzigkeit und Konzentration“.