Pokalaus gegen den SV Velber

Enttäuschten Figli d’Italia-Spieler nach den Schlusspfiff.

1:10 (1:4) Niederlage im ersten Pflichtspiel – Man hatte sich was erhofft gegen die zwei Klassen höher spielenden Gegner aus Velber, aber am Ende war die Niederlage doch zu hoch ausgefallen und der Gegner erreichte verdient die 2. Runde im Krombacher Kreispokal.

Trainer Angelo D’Apice analysierte das Spiel seiner Mannschaft und kam zu folgendem Fazit: „Ich bin mit der gesamten Mannschaft zufrieden, auch wenn wir hoch verloren haben, Konditionell waren wir nicht in der Lage 90 Minuten das Tempo zu halten. Ganz anders der Gegner dem man ansah dass sie eine komplette Vorbereitung absolviert haben  und eine eingespielte Mannschaft sind, nicht zu vergessen die Tatsache dass sie auch zwei Klassen höher spielen. Dagegen befinden wir uns noch mitten in der Vorbereitung und haben mir einer neuen kompletten Innenverteidigung gespielt da weiteren Spieler sich noch in den Urlaub befinden. Unser erstes Spiel, klar mit den Ergebnis kann ich nicht zufrieden sein, aber die Mannschaft hat viel auf das gegnerische Tor geschossen und in einigen Situationen hatten wir nicht das Glück auf unserer Seite. Nach dem 0:3 wird unser Spieler mit Gelb/Rot vom Platz gestellt und müssen für weiteren 60 Min. mit einem Mann weniger gegen so einen starken Gegner spielen“.

Nach dem Pokalaus kann sich die Mannschaft jetzt auf die Meisterschaft konzentrieren.

So spielte Figli d’Italia. Aufstellung (Einwechselspieler): 1. Romano Francesco, 3. Faqiri Hamidullah (46. Min. Bellofiore Sebastiano), 4. Spiezio Alessandro, 5. Cannizzaro Vincenzo, 7. Dulici, Robert-Laurentiu, 8. Konte Chiekhou, 9. Tokhi Mohammed Faisal (65. Min. Mokas Stefanos), 11. Jallow Abdou Rahmen, 16. Kostenko Igor (46. Min. Ayad Hamdi Awos), 18. Abdulrazaq Zidan Mohammad, 20. Dagnon Zoumana (35. Min. Grimaldi Gennaro)

Tor für Figli d’Italia: Dulici, Robert-Laurentiu (45. Min.)